----------------------------------------------

(achtung spoiler!)
 

Toki Tsumoto wurde wegen verschiedene Straftaten einschließlich Brandstiftung, Diebstahl und Mord in einem Frauengefängnis gesperrt.

Eines Nachts erscheint ein geheimnisvolles Wesen, das von ihrem schwarzen Herzen angezogen wurde und sie vergewaltigt. Toki wurde so schwanger und daher wurde ihre Hinrichtung bis zu der Entbindung verschoben.

In eine Klinik außerhalb des Gefängnisses übertragen, versteht Toku, dass, obwohl ihr Kind frei geboren wird, doch immer für das Kind einer Mörderin gehalten würde. Zum Zeitpunkt der Arbeit verursacht sie deshalb durch ein Gasherd ein Feuerbrand in der Klinik, wurde jedoch von einigen Passanten gerettet und sofort an das nächstgelegene Krankenhaus überfuhrt. Hier gebärt Toki ein schwarz haariges Baby, das sie mit der Tochter einer reichen Familie austauscht, um ihr eine gute Zukunft zu geben.

Zwölf Jahre danach hat sich Ayako, die Tochter von Toki, in eine schöne Teenager, die legitime Erbin einer Familie des alten japanischen Adels, verwandelt und weiß nichts über ihre Vergangenheit und ihre Herkunft.

Bald taucht aber die Wahrheit heraus: Dr. Ogata, der Hausarzt, entdeckt, dass Ayako nicht nur die biologische Tochter ihrer Adoptivfamilie, sowohl auch, ihrem Blut entsprechend, kein Mensch ist. Ogata gelingt auch, Kaori, die legitime Tochter, in einem Waisenhaus zu finden.

Dr. Ogata lasst Kaori, mit ihren Eltern wieder zu treffen, die inzwischen sehr besorgt sind, dass die Wahrheit den Ruf ihrer Familie entschädigen würde, und daher entscheiden, Ayako entfernen zu lassen..

Als Ayako die schreckliche Wahrheit und das Zweck ihrer Eltern entdeckt, versucht sie, Kaoris Vertrauen und Sympathie zu gewinnen. Ayako schlägt ihr daher einen Abend vor, das Schlafzimmer auszutauschen, um ihren Eltern zu bevor weisen, dass unter ihnen keine Abneigung gibt. So Kaori zog Nachthemd und Kappe der Ayako an und schlaft in ihrem Bett.

Miyako bringt ihr eine Tasse Milch, die Ayako gewöhnlich vor Schlafen gehen trinkt, die aber diesmal vergiftet wurde. Erst am nächsten Tag entdeckt das Ehepaar, was tatsächlich passiert ist, und zwar, dass Miyako das Tod ihrer Tochter verursacht hat.
Ayako steht hingegen an der Tür ihres Zimmers und wünscht ihrer Eltern ganz ironisch den guten Morgen, sie wiest desto darauf hin, dass, egal was passiert würde, sie wird weiterhin als ihre Tochter und legitime Erbin für immer leben.

 

 

 

 
This template downloaded form free website templates