----------------------------------------------

(achtung spoiler!)
 

Mitsu Maekawa befand sich in der Zelle neben der Mutter von Ayako, deshalb ist sie jetzt in der Lage, das Mädchen zu erpressen, um das Geheimnis ihrer Herkunft nicht zu enthüllen.

Ihre Vettern versuchen inzwischen die Anforderungen ihrer alten Tante Deigan zu befriedigen, um ihr riesiges Vermögen zu erben. Tante Deigan hat in der Tat fünf verschiedene Testamente verfasst, in denen jeweils einen verschiedenen Enkel als ihre Erbe erklärt. Das gültige Testament wird dasjenige werden, das von ihrem Siegel gesetzt würde.

Bei einer Besuche bei der Tante, verschüttet Ayako versehentlich das heiße Wachs einer Kerze auf ihren Daumen, Tante Deigan zeigt aber keine Reaktion. Das flößt dem Mädchen einen Verdacht, das sie nachts über überprüft. Der Daumen der Tante ist eigentlich eine Prothese, unter derer sie das erwunsche Siegel verbergen hatte. Als die Tante bei dem Erwachen den Diebstahl entdeckt, wird sie von einem Herzschlag betroffen und starb.

Mit Hilfe von Mitsu Maekawa wird die Frau den Platz der Tante Deigan nehmen, dessen Gesicht niemandem bekannt war, da sie, nachdem als Junge von einem Feuerbrand entstellt wurde, immer eine Maske des Kabuki Theaters aufgetragen hatte.

Um den Erfolg dieses Kriminalplanes zu gewährleisten und in der Zukunft keine Probleme mit Mitsu zu treffen, lasst Ayako Frau Maekawa einen Brandy mit Quecksilber zu trinken, um ihre Stimmbänder zu zerstören und dadurch zu verhindern, dass alle ihre dunkle Geheimnisse verbreitet werden. Frau Maekawa wird auch als Wärterin des fatalen Siegels erklärt, das sie sorgfältig bewachen würde: wenn die anderen Vetter es erfinden würden, würde die reiche Tante nutzlos und daher erbarmungslos ermordet.

Maekawa-san wird daher dem "liebevollen" Pflegen der Vettervon Ayako anvertraut: um ihre Erpressung zu bussen, wird sie für immer in einem opulenten und goldenen Käfig leben sollen.

 

 

 
This template downloaded form free website templates