----------------------------------------------

 
An dieses Einzelband arbeitete Riyoko Ikeda nur als Drehbuchautor, mit den Zeichnungen beauftragte sie ihre Assistentin Erika Miyamoto.

Das Stil der Miyamoto ähnelt dem von ihrer Lehrerin, die Zeichnerin geht aber einen Schritt weiter und versucht, den Manga durch ihre eigene Hand zu prägen und das Stil der 70.er Jahren zu modernisieren.

Die Frauen des Manga, vor allem Anne Boleyn und Elisabeth, sind die typischen weiblichen Figuren aus Ikedas Hand, dh leidenschaftliche Frauen, die alles fur die Liebe und ihre Zukunft aufs Spiel geben und deshalb eine ewige innere Konflikt zwischen ihrem Schicksal und ihre Gefühle erleben.

Trotz der großen Anzahl an Ereignissen und Protagonisten wird die Geschichte trotzdem mit dem richtigen Rhythmus und Tempo entwickelt,so dass der Leser nie das Gefühl hat, dass die Autorin in den bestimmten Seiten des Bandes das Ende erzählen würde.

Die italienische Yamato-Ausgabe ist wirklich bemerkenswert, Cover und Deckel des Bandes unterscheiden sich nur wenig, das gibt die Idee, dass die beiden zusammen, nicht um den Preis zu erhöhen, entwarfen wurden. Die Bindung ermöglicht das Lesen der ganzen Seite, ohne das Band 360 Grad aufschlagen zu sollen. Das Papier ist hochwertig und sehr weiß. Anfang des Bandes gibt es eine Darstellung der Charaktere, ihre Namen, die Beziehungen zu anderen Figuren und ihre Bilder, wenn es eins zuhanden gibt. Dieses Schema wird im Laufe des Bandes sehr nützlich sein, besonders wenn es unbekannte Figuren auftauchen die nur eine kleine Rolle im samten Geschichte haben.

Band wurde auch mit einer ganzen Reihe von Noten und Einsichten beschlossen, die aber erst am Ende gelesen werden sollten, denn sie voll von Spoiler sind.
Interessant ist, dass das Yamato Verlag, ein paar Zeilen spendete, um den Lesern einige seiner Bearbeitungen-Wahlen zu erklären, zB was die Namen betrifft, so dass wir verstehen können, warum anstelle von Elisabeth, Elisabetta oder anstelle von Roberto, Roberto erwählt wurde.

Innerhalb des Bandes wurden auch alle Titelseiten, die während der Veröffentlichung des Manga-Magazin verwendet wurden, wieder gedrückt.

Die Kopie eines Autograph von Elisabeth I schließt das Einzelband.
 

 

 

 
This template downloaded form free website templates